Freitag, 26. Dezember 2008

Bettina Weiguny - Die geheimnisvollen Herren von C&A

Ein sehr spannendes Buch, das Wirtschaftsgeschichte und Heimatgeschichte (des Münsterlandes) gleichermaßen behandelt. Im Buch stellt die Autorin dar, wie sich der Textilkonzern von den Anfängen unter Clemens und August Brenninkmeyer bis in die Gegenwart entwickelt hat. Noch heute hat der Ort Mettingen im Münsterland eine große Bedeutung für die Familie. Während schon vor über 165 Jahren die sogenannten Tödden von Mettingen in alle Richtungen zu zogen, um Textilien zu verkaufen, trifft sich die Familie Brenninkmeyer noch heute einmal jährlich in dem kleinen Ort, um sich mit der Vielzahl an Verwandten zu treffen und sich auszutauschen. C&A ist heute längst nicht mehr nur Textil: Immobilien und Private-Equity-Aktivitäten sind wesentliche Standbeine der Dynastie.

Interessant sind auch die Hinweise auf die aktuelle Generation der Brenninkmeyers und ihre Verwandten, die nicht im Konzern arbeiten (z.B. Modeschöpferin Siggi Spiegelburg aus Münster oder den Schauspieler Philipp Brenninkmeyer).

Das Buch ist sehr spannend geschrieben und wirft ein völlig neues Licht auf die Läden, die in meiner Kindheit eher abschreckten, weil C&A-Einkäufe mit meiner Mutter sich gefühlt unendlich lang hinstreckten. In Kürze werde ich wieder C&A besuchen, um zu sehen, ob all das, was im Buch steht auch wirklich stimmt. Da hat das Buch sich doch aus C&A-Sicht gelohnt - und für den Leser ist es allemal aufschlussreich und unterhaltsam.

Autor: Bettina Weiguny
ISBN: 978-3-492-24760-3



Keine Kommentare:

Kommentar posten