Donnerstag, 24. März 2005

Andreas Eschbach - Eine Billion Dollar

Ein großartiges Buch von Andreas Eschbach. Stell Dir vor, dass ein Ur-Ur-Ur-Vorfahr von Dir im Jahre 1490 angefangen hat ein kleines Vermögen für Dich zurückzulegen. Er sorgt dafür, dass das Geld sich über die Jahre konservativ aber stetig mit rund 4 Prozent verzinst. Im Jahr 2000 ist daraus ein gigantisches Vermögen von über 1 Billion Dollar entstanden - soviel dass Du sämtliche großen Unternehmen der Welt auf einen Schlag kaufen kannst. Was tricky dabei ist: Du hast den Auftrag mit diesem Vermögen die Welt zu verändern oder gar zu retten. Die Möglichkeiten sind vielfältig aber auch hochkompliziert. Ein wirklich spannendes Buch rund um den Hauptakteur John Fontanelli, der die zunächst erfreuliche Nachricht in den USA empfängt und dann in seine Heimat nach Italien reist. Hier mischen sich die Spuren der Medici und der Fugger mit denen seiner Familie. Mein erster Eschbach-Roman, dem später zahlreiche folgen sollen. Eschbachs Art, fiktive Stories in reale Hintergründe (Orte, Zeitgeschichte, reale Menschen) zu integrieren, ist einmalig.

Autor: Andreas Eschbach
ISBN: 3-404-15040-6

Keine Kommentare:

Kommentar posten